Und alles auf Krankenschein (2015, It runs in the family)

Turbulente Komödie geschrieben von Ray Cooney - Deutsch von Horst Willems
Dr. David Mortimore, Neurologe im ehrwürdigen Londoner St.-Andrew's-Krankenhaus, wurde vom Aufsichtsratsvorsitzenden Sir Willoughby Drake auserkoren, die Festrede für den alljährlichen Ärztekongress zu halten. Sein Lampenfieber nimmt täglich zu und nun sind es nur noch wenige Stunden. Während er panisch versucht, sich auf seine Rede vorzubereiten, holt ihn die Vergangenheit brutal ein: Die ehemalige Krankenschwester Jane, die die Station vor vielen Jahre fluchtartig verlassen hatte, konfrontiert den armen David mit einem unehelichen Kind...

Verzweifelt versucht er nun, dies vor seiner Frau und seinen Kollegen zu verheimlichen - unglücklicherweise hat er zu wenig Zeit zum Nachdenken und erfindet für die verschiedenen Personen stets auch verschiedene Geschichten. Amüsieren Sie sich köstlich in Anbetracht der bizarren Situationen, die entstehen, wenn im weiteren Verlauf die widersprüchlichen Versionen aufeinander treffen!

Die Festrede scheint in den Hintergrund zu treten, während auf der Neurologiestation das Chaos ausbricht - die gleichzeitig stattfindenden Vorbereitungen für die Weihnachtsfeier und Dr. Connollys Theaterstück tun ihr übriges; selbst die dafür benötigten Kostüme werden für den Versuch Dr. Mortimore zu retten benötigt.

Versuchen Sie, die wahre Geschichte nicht aus den Augen zu verlieren und hoffen Sie mit Dr. Mortimore, dass das Lügengerüst nicht zusammenbricht - die Trinitatis-Theatergruppe ist wie jedes Jahr mit großer Freude dabei, Ihnen eine kurzweilige Theateraufführung zu präsentieren.

Ensemble und weitere Aktive

Regie
Schauspiel
Souffleur
Maske
Kostüme
Skript
Beleuchtung, Ton
Titelgrafik
Bühnenbild
Hinter der Bühne
Catering-Service
Requisite
Internetauftritt

Fotogalerie

Und alles auf Krankenschein

2015-011 2015-010 2015-009 2015-008 2015-007 2015-006 2015-005 2015-004 2015-003 2015-002 2015-001 2015_Gruppenbild

Ray Cooney - Deutsch von Horst Willems

Ray Cooney, geboren am 30. Mai 1932 in London, ist einer der erfolgreichsten Komödienautoren unserer Zeit. Cooney, der in London zwischenzeitlich selbst ein Theater leitete, schreibt seine Farcen und Lustspiele aus seiner Erfahrung als Schauspieler und als Regisseur heraus: Mit akribischer, ja mathematischer Genauigkeit kann Cooney absurd erscheinende, aber mit zwingender Logik ablaufende bürgerliche Katastrophen konstruieren, die im atemberaubenden Tempo über die Bühne jagen und die Bühnenfiguren von einer Katastrophe in die nächste, von einer Notlüge in die nächste treiben. Komischer, nervenaufreibender, verrückter sind Komödien selten gewesen. Und erfolgreicher ebenso selten - denn Cooneys Farcen laufen im deutschsprachigen Theater phantastisch - und das Publikum amüsiert sich "wie Bolle". (aus: VVB Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH)