Der trabende Plexus oder Lügen haben kurze ... (2005)

Moderner Schwank in drei Akten geschrieben von Gernot Bischoff und Sören Pahl

Der Fieberthermometerfabrikant Meyer-Schwarzenbach hofft auf die seit langem erwartete Auszeichnung mit dem Bundes­verdienstkreuz. Wäre da nur nicht dieser schwer zu vertuschende Umweltskandal! Seine Frau Sieglinde, von der er die Firma übernommen hat, ist ihm keine große Hilfe, be­mängelt sie doch schon seit langem seinen Führungsstil. Sie hofft stattdessen, den stocksteifen aber tüchtigen Prokuristen der Firma als zukünftigen Geschäftsführer gewinnen zu können. Voraussetzung ist, dass dieser zuvor die jüngere Toch­ter Nicole heiratet. Diese ist aber in Klaus verliebt, der als Lo­kalreporter dem Umweltskandal bereits auf der Spur ist. Die reizende Hausangestellte Babsi, die mit Klaus eine heiße Liaison hatte und immer noch in ihn verliebt ist, verkom­pliziert zusätzlich die Situation. Soraya, die ältere Tochter mit einem Indien-Tick, findet dagegen glücklicherweise gerade die verklemmte Art des Prokuristen anziehend …

Ensemble und weitere Aktive

Regie
Schauspiel
Souffleur
Maske
Kostüme
Skript
Beleuchtung, Ton
Titelgrafik
Internetauftritt

Fotogalerie

Der trabende Plexus oder Lügen haben ...

2005-18 2005-17 2005-16 2005-15 2005-14 2005-13 2005-12 2005-11 2005-10 2005-09 2005-08 2005-07 2005-06 2005-05 2005-04 2005-03 2005-02 2005-01