Schreie in der Nacht (1991)

Ein pantomimisch illustrierter Roman in sieben Kapiteln geschrieben von Helmut Heinemann

Der Abend war hereingebrochen. Im vornehmen, mit 28 Zimmern ausgestatteten hochherrschaftlichen Schlosse derer von Felsenstein herrschte friedliche Stille. Hatte sich die aus ältestem Adel stammende Familie schon zu Bette begeben, um der Ruhe zu pflegen? O nein, weit gefehlt, Hans-Egon war noch auf. Hans-Egon von Felsenstein, der, wie uns scheinen mag, einzige Erbe ...

Zum 20jährigen Jubiläum hatte die Trinitatis-Theatergruppe ihr allererstes Stück wieder neu einstudiert.

Ensemble und weitere Aktive

Regie
Schauspiel
Souffleur
Maske
Kostüme
Beleuchtung, Ton
Titelgrafik
Kulissenmalerei
Bühnenbild

Fotogalerie

Weitere Artikel zu Schreie in der Nacht