Björn J. Döring

Für Björn Döring war die Trinitatis-Theatergruppe praktisch schon immer ein Thema. Als Sohn des Gruppengründers und Regisseurs Ernst H. Döring hat er schon als Elfjähriger bei der Technik hinter der Bühne mitgeholfen. Als nach einigen Jahren und vielen Aufführungen am Licht- und Tonpult plötzlich Ersatz für eine der Rollen gesucht wurde, stand er 1995 ohne große Vorbereitung (dafür aber mit einem versteckten Textheft) das erste Mal auch auf der Bühne. In den kommenden Jahren hat er bei vielen weiteren Stücken mitgespielt, bis er 2001 auch die Regie von seinem Vater übernommen hat. Als sich das Mitspielen und Regie führen nicht mehr mit dem Studium und einer neuen Stadt vereinbaren ließen, konnte Björn Döring nur noch virtuell am Gruppengeschehen teilnehmen, nämlich durch die Betreuung der Internetseite. Diese existiert seit der ersten Version von 2001 nunmehr in der dritten Version.

Stücke

Björn J. Döring hat bei 26 Stücken mitgewirkt: